Heidelberger Philosophenweg

Von Jan am 27/04/2020 in Reisen

Der geschichtliche Hintergrund

Die Bezeichnung kommt wohl ursprünglich vermutlich nicht von den erwähnten Persönlichkeiten, sondern von den Heidelberger Studenten. Sie nutzen den Weg häufig für romantische Spaziergänge und ungestörte Zweisamkeit. So sagt es die Überlieferung.
Der Philosophenweg wurde 1817 als Panaromaweg angelegt, entlang vom Hang des Heiligenberg. Vor allem zum Ärgernis der Winzer, die so Teile des Weinberges abgeben mussten.
Dennoch waren Einwohner als auch Touristen von diesem Weg begeistert.
Das Naherholungsgebiet erfreut sich schon länger einer großen Beliebtheit.
Auch berühmte Lyriker sind diesen Weg schon einmal gegangen. Man kann auch ihre Werke bestaunen.

Startpunkt des Philosophenwegs

Der Weg ist insgesamt etwas 2 km lang. Startpunkt ist meist der Bismarkplatz. Von dort aus sind es nur wenige Meter bis es zum Philosophenweg hinauf geht.
Links und rechts davon gibt es einige Häuser, die man von da aus bewundern kann.
Zusätzlich gibt es auch einen „Skilift“,der die 100 Stufen von einem Hauseingang hoch zum eigentlichen Haus erleichtert.
Der Anstieg ist sehr steil, danach flacht sich aber das Ganze ab. Danach kann sich von oben aus alles direkt angesehen werden, ohne jegliche Probleme.
Auf diesem Weg nahezu waagerecht befindet sich, dann auch der Abstieg über den Schlangenweg.
Neben den ganzen Treppen, gibt es auch Möglichkeiten, um sich auszuruhen.

Die Steigung

Möchte man den Philosophenweg entlang gehen, so kann es ziemlich steil werden. Nicht nur die Steigung zieht ziemlich an, es gibt auch zahlreiche Treppen.
Dadurch kann man schon einmal ziemlich ins Schwitzen kommen. Abwärts geht es auch ziemlich steil nach unten. Also besitzt dieser Weg egal wie man es dreht und wendet eine hohe Steigung.

Ist der Philosophenweg Kinderwagen geeignet?

Eben durch die hohe Steigung ist dieser Weg nicht sehr geeignet für einen Kinderwagen. Dazu kommen auch noch die zahlreichen Treppen, die man mit einem Kinderwagen nicht so leicht hinauf kommt. Das sollte eher nicht versucht werden.

Aktuelle Sehenswürdigkeiten des Philosophenwegs

Daneben gibt es auch aktuell auch weitere Sehenswürdigkeiten zu begutachten. Dazu zählt zum einen das Heidelberger Schloss, welches gleichzeitig auch ein Wahrzeichen der Stadt ist.
Außerdem beliebt ist der Kornmarkt. Dieser ist zwar kein Hauptmarkt von Heidelberg, aber das Schloss liegt man damit zu Füßen und hat einen guten Einblick darauf.
Auch die alte Brücke sowie die Universität von Heidelberg muss man einfach gesehen haben.
Diese stehen schon ziemlich lange und sind genauso ein Teil der Geschichte wie der Philosophenweg.

Mehr Sehenswürdigkeiten von Heidelberg: https://www.reisefein.de/top10-sehenswuerdigkeiten-heidelberg/

« »